Ultraschall

Mit Hilfe von Ultraschallwellen können Organe und zum Teil deren Funktionen in einem nichtinvasiven Verfahren dargestellt werden.

Wie funktioniert die Ultraschalluntersuchung?

Um Strukturen im Körperinneren abzubilden, werden beim diagnostischen Ultraschall hochfrequente Schallwellen (nicht hörbar) verwendet. Die Schallwellen werden von einem Schallkopf in den Körper gesendet und dann von den Strukturen im Körper unterschiedlich stark reflektiert. In den Sendepausen werden die reflektierten Wellen (Echos) vom Schallkopf registriert und durch ein angeschlossenes elektrisches System in sichtbare Bilder umgewandelt. Bei der Untersuchung des Blutflusses werden zusätzlich zu den Bildern hörbare Signale generiert.

Vorbereitung:

Bei der Untersuchung des Bauchraumes ist es wichtig, dass der Patient einige Stunden vor der Untersuchung weder etwas isst noch trinkt. Der Patient sollte nüchtern sein und eine volle Harnblase haben, da ansonsten Luft im Magen-Darmtrakt entsteht und die Bildqualität stark beeinträchtigt werden kann.

Einsatzgebiete:

Bei uns wird Ultraschall zur Abbildung der Organe im Abdomen und Becken, der Schilddrüse, von Muskeln, Gelenken und von anderen Weichteilen eingesetzt. Zudem untersuchen wir mit Ultraschall das Venensystem der Beine (und selten auch der Arme) zum Ausschluss oder zur Bestätigung einer Venenthrombose. Zur genaueren Beurteilung des Blutflusses können mit der Farb-Doppler-Sonographie Informationen über die Strömungsrichtung, die Geschwindigkeit und Stärke des Blutflusses in den Gefässen gewonnen werden.

Untersuchungsablauf:

Für die meisten Ultraschall-Untersuchungen wird die Patientin / der Patient gebeten sich auf eine Liege zu legen. Um die Schallleitung zwischen dem Schallkopf und der Haut zu gewährleisten, wird ein Gel auf die Haut aufgetragen. Der Arzt bewegt dann den Schallkopf auf dem Gel unter mehr oder weniger starkem Druck und untersucht den gewünschten Körperbereich. Bei Bedarf werden Strukturen im Bild vermessen.

Die Ultraschalluntersuchung ist schmerzfrei. Maximal kann zur Herstellung der Bilder durch den Druck ein leicht unangenehmes Gefühl verspürt werden. Unser Gel ist vorgeheizt.

Gesundheitsschädigung?

Seit über 30 Jahren wird Ultraschall in der Röntgendiagnostik verwendet. Die Ultraschall Untersuchung ist völlig unschädlich und kann beliebig oft angewendet werden.